Existenzgründer

1. Quartal 2018: Drei Prozent weniger Unternehmensinsolvenzen

15.06.2018
Im ersten Quartal 2018 meldeten die deutschen Amtsgerichte 5.020 Unternehmensinsolvenzen. Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) drei Prozent weniger als im ersten Quartal 2017. Damit setzte sich der Trend abnehmender Unternehmensinsolvenzen im ersten Quartal 2018 fort.

KfW Gründungsmonitor 2018 vorgestellt

05.06.2018
Die Zahl der Gründungen in Deutschland ist auch im Jahr 2017 rückläufig: Lediglich 557.000 Personen - minus 17 Prozent gegenüber 2016 - machten sich im vergangenen Jahr selbstständig. Dies geht aus dem aktuell vorgestellten KfW-Gründungsmonitors 2018, der einer jährlichen, repräsentativen Analyse zum Gründergeschehen in Deutschland, hervor.

Gründerzuschüsse des EXIST-Programms führen nicht zu Sonderbetriebseinnahmen

15.05.2018
Das Finanzgericht (FG) Münster hat entschieden, dass an Gesellschafter einer GbR gezahlte Existenzgründerzuschüsse des EXIST-Programms keine Sonderbetriebseinnahmen darstellen.

Innovationen in Kleinunternehmen

30.04.2018
Kleine Unternehmen in Deutschland haben nach Angaben der Bundesregierung nach einem leichten Rückgang zuletzt wieder mehr Geld für Innovationen ausgegeben.

Neue Gründerplattform gestartet

18.04.2018
Ziel einer neuen vom Bundeswirtschaftsministerium und der KfW initiierten, kostenfreien Plattform ist es, Gründerinnen und Gründer in der entscheidenden Phase der Gründungsvorbereitung noch besser zu unterstützen und die Gründungsdynamik in Deutschland zu stärken.

Kapitalmarktzugang für KMU soll vereinfacht werden

12.04.2018
Das Bundeskabinett hat am 11. April 2018 den Entwurf eines Gesetzes zur Ausübung von Optionen der EU-Prospektverordnung und zur Anpassung weiterer Finanzmarktgesetze beschlossen. Darin ist vorgesehen, dass ein Emittent bei Wertpapieremissionen bis 8 Millionen Euro pro Jahr keinen Wertpapierprospekt mehr erstellen muss.

Taxifahrer im Mietmodell sozialversicherungspflichtig beschäftigt

28.03.2018
Mieten Taxifahrer von einer Taxizentrale gegen ein kilometerabhängiges Entgelt die Fahrzeuge und werden sie ansonsten wie festangestellte Fahrer bei der Auftragsvergabe und -abwicklung eingesetzt, hat die Taxizentrale für sie auf Grund einer abhängigen Beschäftigung Sozialversicherungsbeiträge zu entrichten.

Geschäftsführer einer GmbH sind regelmäßig sozialversicherungspflichtig

20.03.2018
Geschäftsführer einer GmbH sind regelmäßig als Beschäftigte der GmbH anzusehen und unterliegen daher der Sozialversicherungspflicht. Ein Geschäftsführer, der zugleich Gesellschafter der GmbH ist, ist nur dann nicht abhängig beschäftigt, wenn er die Rechtsmacht besitzt, durch Einflussnahme auf die Gesellschafterversammlung die Geschicke der Gesellschaft zu bestimmen.

Weniger Gründerinnen und Gründer in Deutschland

14.03.2018
Nach Angaben der KfW haben sich 2017 lediglich 557.000 Gründerinnen und Gründer selbständig gemacht. Das ist ein Minus von 115.000 Personen oder 17 Prozent im Vergleich zu 2016.

Weltweites Länderranking vergleicht die Rahmenbedingungen für Unternehmerinnen

08.03.2018
Die Studienergebnisse des Mastercard Index of Women Entrepreneurs (MIWE) von Mastercard stellen ungleiche Bedingungen für Unternehmerinnen weltweit fest. Deutschland ist im Ranking mit Platz 23 nur Mittelmaß.

^ Nach oben