Existenzgründer

Aktueller Deutscher Startup Monitor vorgestellt

17.10.2017
Am 16.10.2017 wurde der 5. Deutsche Startup Monitor (DSM) in Berlin vorgestellt. Er repräsentiert 1.837 Startups, 4.245 Gründerinnen und Gründer sowie 19.913 Mitarbeiter und ist damit die repräsentativste Studie zu Startups in Deutschland.

Umsatzsteuerpflicht für öffentliche Zuschüsse

13.10.2017
Eine Gründungsberatung hatte mit öffentlichen Zuschüssen Maßnahmen für Arbeitssuchende durchgeführt. Das begründet umsatzsteuerbare Leistungen, befanden die Richter am Schleswig-Holsteinischen Finanzgericht.

21 Prozent der Gründer in Deutschland sind Migranten

25.09.2017
2016 war jeder fünfte Gründer in Deutschland Ausländer oder eingebürgert. Das hat die Förderbank KfW analysiert. Insbesondere akademisch gebildete Migranten gründen gern.

Auch Kleinstbetriebe sind innovativ

19.09.2017
Für Kleinstbetriebe ist es deutlich risikobehafteter, in Innovationen zu investieren. Tun sie es aber dennoch, so eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, sind sie in ähnlichem Maße wie größere Betriebe in der Lage, dadurch ihre Arbeitsproduktivität zu steigern.

Hightech-Gründungen in Deutschland

12.09.2017
Die Städte Jena, Karlsruhe und Darmstadt sind Deutschlands Hochburgen für Hightech-Gründungen. Im Zeitraum 2012 bis 2016 lag der Anteil von Hightech-Unternehmen an allen Gründungen in dieser Zeitspanne in Jena bei 16,3 Prozent, in Karlsruhe bei 13,4 Prozent und in Darmstadt bei 13,3 Prozent.

Kürzere Fristen verbessern die Zahlungsmoral

12.09.2017
Je länger ein Kunde für die Zahlung Zeit hat, desto eher gerät er in Verzug. Das stellt jedenfalls die EOS-Studie „Europäische Zahlungsgewohnheiten“ 2017 fest.

Elektronische Rechnungsstellung an Behörden

07.09.2017
Zukünftig sollen Unternehmen Rechnungen an Behörden und Einrichtungen der Bundesverwaltung weit überwiegend elektronisch stellen können. So sieht es die E-Rechnungs-Verordnung des Bundes vor, die am 6.9.2017 vom Bundeskabinett verabschiedet wurde.

Wiederholungstäter: Gründer würden wieder gründen

25.08.2017
Trotz großer Herausforderungen, Mühen und Unsicherheit: Einer aktuellen Start-up-Befragung zufolge würden 95 Prozent der Gründer diesen Schritt wieder gehen; und mehr als drei Viertel würden jungen Menschen zur Start-up-Gründung raten.

Anteil atypischer Beschäftigung unverändert bei 21 Prozent

16.08.2017
Jeder fünfte Erwerbstätige zwischen 15 bis 64 Jahren ging 2016 einer atypischen Beschäftigung nach (20,7 Prozent). Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, blieb der Anteil der atypisch Beschäftigten in den letzten drei Jahren damit nahezu unverändert.

Wirtschaftsfaktor Umweltschutz: 66 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2015

11.08.2017
Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, erwirtschafteten im Jahr 2015 die Betriebe des Produzierenden Gewerbes und des Dienstleistungssektors in Deutschland 66 Milliarden Euro Umsatz mit Waren, Bau- und Dienstleistungen für den Umweltschutz.

^ Nach oben